Information vom BMYV-Schriftführer erhalten am 22.02.2021

Werte Vereinsverantwortliche,

die Wassersportsaison steht vor der Tür und das Coronavirus wirft immer noch Schatten – nicht nur auf die Sportboothäfen.

Unser BMYV-Präsident Klaus weber hat mich deshalb gebeten, den folgenden Text an die BMYV-Mitgliedsvereine zu versenden. Rechnen Sie damit, dass wir wieder versuchen werden Sie aktuell und wahrhaftig so zu informieren, dass Sie sich als Vereinsverantwortliche sachgerecht verhalten können und gegenüber ihren Mitgliedern gute Argumente haben.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Bernhard Huth

BMYV-Schriftführer

Jetzt aber der Text unseres Präsidenten:

Liebe Vereinsvorstände,

wir stehen wieder vor den gleichen oder ähnlichen Fragen wie vor Saisonbeginn im letzten Jahr. Die ersten tel. Anfragen, was in den Häfen möglich ist, sind bereits erfolgt. Von daher von mir eine kurze Zwischeninfo:

Nach den aktuellen Verordnungen ist eine Inbetriebnahme der Häfen z.Zt. nicht möglich, d.h., die Häfen sind noch geschlossen zu halten. Dies gilt auch für geplante Arbeitsdienste, Boote aus dem Winterlager holen etc.

Wir werden auch in diesem Jahr in enger Abstimmung mit der WaPo gegenüber den Ministerien unsere Möglichkeiten aufzeigen, die Häfen in Betrieb zu nehmen und den motorisierten Wassersport wieder zu ermöglichen. Aktuell nimmt der öffentliche Druck auf die Politik zu. Es laufen bereits auf unterschiedlichsten Ebenen Anstrengungen, Erleichterungen für den Sport zu erreichen. Am Mittwoch will wohl der Ministerpräsident eine Pressekonferenz über die weiteren Planungen geben. Mal sehen, ob wir inhaltlich dabei sind.

Wir werden die Entwicklung in dieser Woche noch abwarten und ab kommender Woche in den Klärungsprozess einsteigen. Wie auch im vergangenen Jahr werden wir Euch jeweils aktuell über den Stand informieren.

Bis dahin, bleibt gesund!

Grüße

Klaus